ALUMATEL
FAQ

Die Kreativschmiede für Ihre 
Warum sind wir die Richtigen?
Werbespots • Imagefilme • Produktvideos • Eventvideos • Dokuportraits • Interviewfilme • Musikvideos

Hier wird Ihnen weitergeholfen!

Wir konzentrieren uns überwiegend auf die Produktion von sogenannten Unternehmensfilmen. Dazu gehören neben klassischen Formaten wie Produktfilme, Eventvideos und Interviews, auch konzeptionell umfassendere Filmproduktionen wie Werbespots und Imagefilme. Darüber hinaus begleiten wir Veranstaltungen und Projekte aller Art, wie Fachforen und Kunstausstellungen, mit Interviewfilmen und Doku-Portraits. Nicht immer lässt sich ein Vorhaben dabei in ein konkretes Filmformat pressen, sondern ergibt sich aus den individuellen Wünschen und Ideen. Unabhängig vom Format legen wie bei unserer Arbeit großen Wert auf frische Ideen, eine ausgereifte Konzeption und eine qualitativ hochwertige Produktion.

Unabhängig von unseren Kundenprojekten experimentieren wir gerne auch mit verschiedensten Formaten und arbeiten zusammen mit anderen Kreativschaffenden an gemeinsamen Produktionen. Bisher sind dabei u.a. Künstlerportraits, Musikvideos, Kurzfilme und Interviewreihen entstanden.

Professionelle Fotografien waren lange Zeit ein festes Bestandteil unseres Portfolios. Mittlerweile haben wir uns dazu entschieden, uns auf die Produktion von innovativen und hochwertigen Filmen zu konzentrieren. Dennoch bieten wir nach wie vor an, im Zuge der Dreharbeiten auch Portraitfotos, Momentaufnahmen oder Produktfotografien zu erstellen. Die Bilder können im Film selbst oder begleitend zum Film auf der Webseite und in Printmedien eingebunden werden und runden das Gesamtbild ab.
Ähnliches gilt für Animationen. Je nach Art und Umfang des Films und verfügbarem Budget übernehmen wir die Erstellung kleinerer Animationen selbst oder beziehen für aufwändigere Produktionen die Leistungen eines spezialisierten VFX Artists in die Filmproduktion ein.
Für den Einsatz von Luftaufnahmen integrieren wir externe Drohnenpiloten in die Filmproduktion, die nicht nur hohe Flugerfahrung aufweisen, sondern auch über hochwertiges Equipment und die benötigten Genehmigungen verfügen.

Sollten Sie gezielt auf der Suche nach Anbietern für Fotoshootings, Animationen oder Luftaufnahmen sein, die nicht im Zusammenhang mit einer geplanten Filmproduktion stehen, vermitteln wir Sie gerne an speziell darauf ausgerichtete Experten aus unserem Netzwerk. Vermittlungskosten oder dergleichen erheben wir dabei nicht, denn wir verstehen uns als Kooperationspartner auf Augenhöhe und nicht als Mittelsmann.

Die Kosten eines Films sind maßgeblich vom Umfang der Produktion abhängig. An wie vielen Orten soll gedreht werden? Wird ein Greenscreen verwendet oder müssen reale Orte gestaltet werden? Sollen Luftaufnahmen aufgenommen werden? Je nach Konzept variieren die Kosten für u.a. Requisiten, Fahrten, Technikverleih und Raummieten. Falls besondere schauspielerische Leistungen benötigt werden, sollten professionelle Darsteller engagiert werden, deren Tagessatz je nach Qualität und Erfahrung variiert. Beim Dreh orientiert sich die Anzahl der Beteiligten an dem Umfang des Projekts: Je größer dieses ist, desto mehr Personal muss für Regie, Kameraführung, Licht, Ton uvm. eingeplant werden. Gleiches gilt für die Postproduktion: Je umfangreicher das Konzept, desto mehr Zeit und Geld müssen für Farbkorrektur, Schnitt, Animationen und Sounddesign eingeplant werden. Um Inhalte und Emotionen besser zu vermitteln werden Filme zudem oft durch professionelle Sprecher oder Musik begleitet, deren Einsatz mit weiteren Kosten verbunden ist.

Pauschale Aussagen zu den konkreten Kosten einer Filmproduktion möchten wir ganz bewusst nicht treffen. All unsere Filmprojekte sind immer auf den Kunden zugeschnittene Lösungen. Uns ist wichtig, dass unsere Kunden sich bewusst sind, dass ein höheres Filmbudget allen Beteiligten die Möglichkeit eröffnet, mehr Zeit und Expertise in die Produktion einfließen zu lassen, und damit letztlich der Qualität des Endproduktes zu Gute kommt.

Die Produktionsdauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, sodass sich keine pauschalen Aussagen treffen lassen. Im Regelfall können bei einem umfangreichen Projekt vom Auftragseingang bis zum fertigen Film sechs bis acht Wochen vergehen. Formate, die nicht auf eine aufwändige Konzeption zurückgreifen müssen, wie Interviews oder Eventfilme, können meist schon innerhalb weniger Tage realisiert werden. Neben der Größe des Projekts und dem Anteil der kreativen Konzeption, ist vor allem die offene Kommunikation und eine reibungslose Zuarbeit auf der Kundenseite entscheidend.

Die Produktionsdauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, sodass sich keine pauschalen Aussagen treffen lassen. Im Regelfall können bei einem umfangreichen Projekt vom Auftragseingang bis zum fertigen Film sechs bis acht Wochen vergehen. Formate, die nicht auf eine aufwändige Konzeption zurückgreifen müssen, wie Interviews oder Eventfilme, können meist schon innerhalb weniger Tage realisiert werden. Neben der Größe des Projekts und dem Anteil der kreativen Konzeption, ist vor allem die offene Kommunikation und eine reibungslose Zuarbeit auf der Kundenseite entscheidend.

Unser Büro liegt im Herzen Mitteldeutschlands, genau im Dreiländereck Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Wir kooperieren dort eng mit regionalen Agenturen, Freelancern und anderen Kreativschaffenden zusammen und sind besonders in der Region Leipzig und im Großraum Mitteldeutschland anzutreffen. Darüber hinaus haben wir bereits mit Kunden aus ganz Deutschland zusammengearbeitet und an vielseitigen Filmproduktionen über die Ländergrenzen hinweg mitgewirkt. Für den Austausch mit anderen Kreativschaffenden und die Zusammenarbeit an spannenden Projekten, nehmen wir auch längere Strecken gerne in Kauf.

Unabhängig davon, ob Sie noch unschlüssig über den Nutzen eines Films sind oder sich schon mit konkreten Vorstellungen für ein Vorhaben an uns wenden – Wir beginnen stets mit einer unverbindlichen Beratung, in der wir zunächst alle offenen Fragen über das Thema Filmproduktion und eine mögliche Zusammenarbeit ausführlich klären. Ist die Entscheidung für ein gemeinsames Projekt gefallen, setzen wir uns für ein ausführliches Briefing zusammen, und konkretisieren Ihre Vorstellungen und Ziele mit Hilfe unserer Expertise. Davon inspiriert entwickeln wir erste Konzeptvorschläge und Kostenkalkulationen. Sind Sie mit unserer Filmidee zufrieden, stimmen wir weitere wichtige Inhalte ab und bestimmen Umfang und Zeitplan der Filmproduktion. Sobald Sie unser Angebot formal bestätigt haben, geht es in die nächste Phase und wir beginnen mit der Vorproduktion!

Um einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Film zu erstellen, müssen wir als Filmproduktion wissen, welche Ziele und Absichten damit verbunden sind: Soll der Film die allgemeine Bekanntheit Ihrer Marke steigern oder potentielle Kunden von Ihrem Vorhaben überzeugen? Wo soll der Film später zum Einsatz kommen? Solche essenzielle Fragen müssen vor Beginn der Produktion gemeinsam definiert und beantwortet werden. Hilfreich für uns sind auch Ihre groben Ideen, welchen Charakter das Endprodukt annehmen soll: Ist die Tonalität eher emotional, gar lustig oder provozierend, oder doch klassisch seriös? Natürlich helfen wir Ihnen auch gerne dabei, diese Fragen zu erarbeiten und stehen Ihnen beratend zur Seite. Das Wichtigste ist: Der finale Film soll Ihre Vorstellungen widerspiegeln und genau das vermitteln, wofür Sie stehen.

Von einer Realverfilmung (auch Realdreh) spricht man immer dann, wenn die reale Umgebung und die Handlungen realer Schauspieler oder andere Protagonisten mit der Kamera eingefangen werden. Im Gegensatz dazu entstehen Animationen erst am Computer und basieren auf Zeichnungen oder digitalen Effekten. Im Prinzip kann jedes Thema oder Projekt als Realverfilmung umgesetzt werden, egal ob Werbespot, Spielfilm oder Erklärvideo. Einige Zwecke rechtfertigen die Umsetzung als Realdreh eher als andere, z.B. dann, wenn Emotionen glaubwürdig auf die Zuschauer übertragen oder authentische Einblicke über Produkte und Veranstaltungen vermittelt werden sollen. Um komplexe Inhalte verständlich zu übermitteln oder kreative Akzente zu setzen, werden Realverfilmungen in der Postproduktion immer öfter durch Animationen ergänzt. Dadurch können die Vorteile beider Formate zu einem einmaligen Filmerlebnis kombiniert werden. Gute Animationen stellen, genauso wie professionelle Dreharbeiten, hohe Anforderungen an die Gestalter. Wenn es um die Produktion wirkungsvoller Unternehmensfilme und Doku-Portraits geht, sind Realverfilmungen nach wie vor das beliebteste Format.

Die authentische Wirkung eines Films ist stark von den darin gezeigten Protagonisten abhängig. Besonders Imagefilme und Werbespots leben von den vermittelten Emotionen und Aussagen der Handelnden. Daher sollten Sie sich bewusst entscheiden, ob die eigenen Mitarbeiter und Interviewpartner oder externe Schauspieler und professionelle Sprecher zum Einsatz kommen. Kamerascheue, fehlende Ausstrahlung, oder unsaubere Sprechweise – eine fehlende Expertise bei der Produktion kann die Atmosphäre und damit letztlich die Wirkung eines Films erheblich beeinträchtigen. Gleichzeitig ist die Situation vor der Kamera für Unerfahrene mitunter sehr unangenehm und mit Stress verbunden. Sind eigene Mitarbeiter oder andere Laien in die Produktion involviert, sollte stets Rücksicht auf das Befinden und die Wünsche aller am Dreh beteiligten genommen werden.

Um einen erfolgreichen und zielführenden Imagefilm zu erstellen, müssen wir als Filmproduktion wissen, welche Ziele und Absichten damit verbunden sind: Soll der Film die allgemeine Bekanntheit Ihres Unternehmens steigern oder Interessenten von Ihrem Vorhaben überzeugen? Wo soll der Film später zum Einsatz kommen? Solche essenzielle Fragen müssen vor Beginn der Produktion gemeinsam definiert und beantwortet werden. Hier fließen auch Ihre groben Vorstellungen ein, welchen Charakter das Endprodukt hat. Soll der Imagefilm eher lustig, emotional oder doch klassisch seriös wirken? Wir unterstützen Sie dabei, diese Fragen zu erarbeiten und stehen Ihnen beratend zur Seite. Das Wichtigste ist: Der Imagefilm soll Ihre Ideen widerspiegeln und genau das vermitteln, wofür Sie stehen.

Im Regelfall können Sie bei einem umfangreichen Projekt vom Auftragseingang bis zum fertigen Imagefilm mit einer Produktionsdauer von sechs bis acht Wochen planen. Für nachträgliche Verbesserungen und aufwändige Animationen muss oft mehr Zeit in der Postproduktion eingeplant werden. Kleinere Projekte können meist schneller realisiert werden. Neben der Länge des Films und dem Umfang des Konzepts, ist vor allem die offene Kommunikation und reibungslose Zuarbeit auf Kundenseite entscheidend.

Die Kosten für einen Imagefilm sind immer abhängig von dem verbundenen Aufwand für Konzeption, Dreh und Postproduktion, weswegen Preise individuell für jedes Projekt kalkuliert werden müssen. An wie vielen Orten soll gedreht werden? Werden Schauspieler benötigt? Sind Luftaufnahmen von der Region aufzunehmen? Sollen Animationen und Effekte integriert werden? Ein kleines Projekt kann bereits ab 3.500€ realisiert werden. Für einen professionellen Imagefilm müssen Sie mit Kosten von 8.000€ bis 25.000€ rechnen. Nach oben sind dabei keine Grenzen gesetzt – man sollte sich bewusst sein, dass ein höheres Filmbudget allen Beteiligten die Möglichkeit eröffnet, mehr Zeit und Expertise in die Produktion einfließen zu lassen, und damit letztlich der Qualität des Produktes zu Gute kommt.

Eine ausgefeilte und kreative Konzeption ist besonders bei Imagefilmen wesentlich, um die intendierten Botschaften und Emotionen authentisch zu vermitteln. Mit steigendem Projektumfang und Anzahl der Drehtage erhöhen sich auch die Kosten für die Dreharbeiten und die dafür benötigte Filmcrew. In der Postproduktion runden Sprecher, Musik und Sounddesign das Gesamtbild des Films ab und liefern ein hochwertiges Endprodukt.

Die Einbindung von bereits bestehendem Filmmaterial, Logos und Animationen ist selbstverständlich möglich. Wir empfehlen allerdings, nur qualitativ hochwertige Material zu verwenden, die dem angestrebten Qualitätsanspruch gerecht werden. Wir geben Ihnen gerne eine professionelle Einschätzung und erarbeiten mit Ihnen, wie vorhandene Ressourcen optimal integriert werden können.

Die authentische Wirkung eines Films ist stark von den darin gezeigten Protagonisten abhängig. Besonders Imagefilme leben von den vermittelten Emotionen und Aussagen der Handelnden. Daher sollten Sie sich bewusst entscheiden, ob die eigenen Mitarbeiter und Interviewpartner oder externe Schauspieler und professionelle Sprecher zum Einsatz kommen. Kamerascheue, fehlende Ausstrahlung, oder unsaubere Sprechweise – eine fehlende Expertise bei der Produktion kann die Atmosphäre und damit die Wirkung eines Imagefilms erheblich beeinträchtigen.

Pauschale Aussagen zu den konkreten Kosten lassen sich nicht treffen. Jedes Eventvideo ist eine auf den Kunden zugeschnittene Lösung und hängt von vielen Faktoren ab: Wie viele Tage oder Stunden soll die Veranstaltung begleitet werden? Sind zusätzlich Interviews zu führen und nachzubereiten? Sollen ganze Vorträge mitgeschnitten und Präsentationsfolien integriert werden? Sind Luftaufnahmen von der Region aufzunehmen? Je nach Umfang variieren die Kosten für u.a. Fahrten, Technikverleih, Personal und Postproduktion. Für manche Eventvideos bietet es sich an, zusätzlich einen Einblick in die vorangestellte Organisation und den Aufbau der Veranstaltung zu geben. Nicht zuletzt spielen bei der Kostenkalkulation auch die Länge des Endprodukts und die intendierte kommerzielle Nutzung von lizenzpflichtigen Musikstücken und Bildmaterial eine Rolle.

Am Tag der Veranstaltung muss alles reibungslos ablaufen. Im Gegensatz zu anderen Filmformaten können Aufnahmen hier nicht so einfach wiederholt werden. Eine gute Vorbereitung ist deshalb das A und O. Damit Inhalt und Stil des Eventvideos Ihren Vorstellungen entspricht, erarbeiten wir schon während der Konzeptionsphase gemeinsam, welche Programmpunkte später in den Fokus gerückt werden sollen. So können Sie sich während der Veranstaltung auf die Expertise des Filmteams verlassen und dieses – falls nicht explizit anders gewünscht – in Eigenregie ihre Arbeit nachgehen lassen. Während der Dreharbeiten sind eine gute Auffassungsgabe und Flexibilität entscheidend, um auf spontane Ereignisse oder Wünsche schnell reagieren zu können. Jedes Event ist einzigartig und reich an einmaligen Momente, die maßgeblich die Atmosphäre prägen.

Gerade bei diesem Format ist es besonders wichtig, den fertigen Film zeitnah nach der Veranstaltung veröffentlichen zu können. Erst dann kann mit der öffentlichkeitswirksam Vermarktung begonnen werden. Für Eventvideos wird in den meisten Fällen nicht auf aufwendige Konzeptionen oder nachträgliche Korrekturen zurückgegriffen. Im Regelfall realisieren wir das finale Produkt schon innerhalb von ein bis zwei Wochen nach Abschluss der Dreharbeiten. Um eine reibungslose Nachbereitung des aufgenommenen Filmmaterials zu ermöglichen, ist vor allem die offene Kommunikation und eine zeitnahe Zuarbeit auf der Kundenseite entscheidend.

Genauso wie Filmproduktionen sind Veranstaltung in der Vorbereitungsphase und während der Umsetzung mit viel Planung und Organisation verbunden. Damit die getroffenen Investitionen die gewünschte Wirkung erzielen können, sollte der Einsatz des Eventvideos möglichst über zielgruppengerechte Werbekanäle erfolgen. Wir arbeiten eng zusammen mit Kreativ- und Werbeagenturen, die kompetente Beratung für eine öffentlichkeitswirksame Vermarktung anbieten. Sprechen Sie uns am besten gleich zu Beginn der Filmproduktion über Möglichkeiten und Herausforderungen in diesem Zusammenhang an.

Die einfach Antwort lautet: nein. Schon gezielte Kameraführung und Lichtsetzung, ergänzt durch überzeugende Argumente, ergeben ein rundes Gesamtbild und liefern ein hochwertiges Endprodukt. Der Stil des Produktvideos sollte vor allem auf die Zielgruppe und die geplante Verwertung abgestimmt sein.

Gerade bei abstrakten Produkten und Dienstleistungen kann eine ausgefeilte und kreative Konzeption und professionelle Darsteller jedoch wesentlich dazu beitragen, die intendierten Botschaften verständlich und glaubwürdig zu vermitteln. Ein Produktvideo kann unterhaltsam, emotional oder aber klassisch seriös wirken. Wir unterstützen Sie gerne dabei, den passenden Stil zu erarbeiten und stehen Ihnen beratend zur Seite. Das Wichtigste ist: Das Produktvideo soll die Einzigartigkeit und die Vorteile des Produktes oder der Dienstleistung hervorheben und genau das vermitteln, wofür Sie stehen.

Vom Auftragseingang bis zum fertigen Produktvideo können im Regelfall bei einem umfangreichen Projekt etwa drei bis vier Wochen vergehen. Für aufwändige Animationen muss oft zusätzliche Zeit in der Postproduktion eingeplant werden. Kleinere Projekte, die nicht auf aufwendige Konzeptionen oder nachträgliche Korrekturen zurückgreifen, können meist schneller realisiert werden. Neben der Länge des Films und dem Umfang des Konzepts, ist vor allem die reibungslose Zusammenarbeit mit dem Kunden und eine verlässliche Zuarbeit von Logos, Texten oder anderen benötigtem Material entscheidend.

Die Kosten für ein Produktvideo sind immer abhängig von der individuellen Umsetzung und dem damit verbundenen Aufwand für Konzeption, Dreh und Postproduktion. Wird das Produkt oder die Dienstleistung bei Ihnen vor Ort vorgestellt oder wählen wir ein aufwändig gestaltetes Setting? Sollen Schauspieler engagiert werden? Mit steigendem Projektumfang und Anzahl der Drehtage erhöhen sich auch die Kosten für die Dreharbeiten und die dafür benötigte Filmcrew. In der Postproduktion ist der Einsatz professioneller Sprecher, Musik und ein abgestimmtes Sounddesign geben dem Produktvideo den benötigten Feinschliff. Bei abstrakten Produkten und Dienstleistungen sollten in der Nachbearbeitung zudem Animationen und Effekte ergänzt werden.

Kleinere Projekte ohne spezielle Konzeption lassen sich bereits ab 3.500€ realisieren. Für ein professionelles und ansprechendes Produktvideo sollten Sie ein Budget von 7.000€ bis 20.000€ einrechnen. Nach oben sind hier keine Grenzen gesetzt – man sollte sich stets klar darüber sein, dass ein höheres Filmbudget letztlich der Qualität des Produktvideos zu Gute kommt, da erst dann allen Beteiligten die Möglichkeit eröffnet wird, ausreichend Zeit und Expertise in die Produktion einfließen zu lassen.

Der Einsatz eines Produktvideos lohnt sich überall da, wo Sie Ihre Kunden gezielt ansprechen können. Prinzipiell sind Produktvideos sowohl im Online-Marketing, z.B. auf Unternehmenswebseiten, Social Media Kanälen oder Online Shops, als auch beim direkten Kundenkontakt auf Messen oder in Verkaufsgesprächen sehr wirkungsvoll. Wir arbeiten eng zusammen mit Kreativ- und Werbeagenturen, die kompetente Beratung für Format und Verkaufskanäle anbieten. Sprechen Sie uns am besten gleich zu Beginn der Filmproduktion über die Möglichkeiten der Vermarktung an.

Ein Werbespot kann erst dann seine volle Wirkung entfalten, wenn er von der Zielgruppe wahrgenommen wird. Ist er zu lang, wirkt er oft abschreckend oder übersteigt die Aufmerksamkeitsspanne des Publikums. Generell gilt daher: In der Kürze liegt die Würze. Die Inhalte sollten kompakt und spannend vermittelt werden, da nur nur wenig Zeit zur Verfügung steht, um das Interesse potentieller Kunden zu wecken. Man rechnet bei einem Werbespot in der Regel mit 20 bis 60 Sekunden. Die genaue Länge ist immer individuell und abhängig von dem intendierten Ziel und dem Einsatzszenario. Klassische Werbeformate im TV oder Kino sind zwischen 20 und 30 Sekunden lang. Vor allem im Online Marketing und auf Social Media Kanälen hat sich die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne in den letzten Jahren erheblich reduziert, sodass sich auch kürzere Formate unter 15 Sekunden steigender Beliebtheit erfreuen. Bei Werbefilmen, die auf Messen oder auf Unternehmenswebseiten eingebunden werden, können hingegen auch längere Formate mit bis zu 2 Minuten sinnvoll sein

Die Produktionsdauer eines Werbespots hängt von verschiedenen Faktoren ab, sodass sich keine pauschalen Aussagen treffen lassen. Besonders die Vorproduktion fällt hier ins Gewicht. Eine ausgefeilte und kreative Konzeption ist essentiell, um die intendierten Botschaften und Emotionen authentisch zu vermitteln. Beim Dreh und der anschließenden Postproduktion muss je nach Anzahl der Drehorte, für aufwändige Settings oder bei nachträglichen Animationen mehr Zeit eingeplant werden. Im Regelfall können bei einem umfangreichen Projekt vom Auftragseingang bis zum fertigen Werbespot sechs bis acht Wochen vergehen. Kleinere Projekte können meist schneller realisiert werden.

Besonders die Konzeptionierung beansprucht viel Zeit und Expertise, damit der Werbespot am Ende die richtige Wirkung entfalten kann. Beim Dreh selbst orientiert sich die Größe der Filmcrew an dem Umfang des Projekts: Kann ein Greenscreen verwendet werden oder wird ein aufwändig gestaltetes Setting benötigt? Müssen professionelle Schauspieler engagiert werden? An wie vielen Orten wird gedreht? Entsprechend müssen mehr Personalkosten für Regie, Kameraführung, Licht, Ton uvm. eingeplant werden, sowie zusätzliche Kosten für Requisiten, Raummieten und Ähnlichen berücksichtigt werden. Gleiches gilt für die Postproduktion: Je umfangreicher die Nachbereitung, desto mehr Budget muss für Farbkorrektur, Schnitt, Animationen und Sounddesign eingeplant werden. Nach oben sind dem Budget für einen Werbespot keine Grenzen gesetzt – man sollte sich bewusst sein, dass ein höheres Filmbudget allen Beteiligten die Möglichkeit eröffnet, mehr Zeit und Expertise in die Produktion einfließen zu lassen, wodurch letztlich die Qualität des Endprodukts profitiert.

Die Kosten richten sind demnach immer nach dem Stil und Umfang des geplanten Werbespots und müssen abhängig von den damit verbundenen Aufwand für Konzeption, Dreh und Postproduktion individuell kalkuliert werden. Ein kleines Projekt ohne aufwändige Konzeption kann bereits ab 4.500€ realisiert werden. Wer einen wirkungsvollen und technisch hochwertigen Werbespot produzieren lassen möchte, muss mit Produktionskosten von mehreren 10.000 Euro rechnen. Bei Werbespots für Fernsehen und Kino müssen zudem zusätzliche Lizenzkosten für die Ausstrahlung eingerechne werden, die von Anbieter zu Anbieter schwanken können.

Die authentische Wirkung eines Films ist stark von den darin gezeigten Protagonisten abhängig. Besonders Werbespots und Werbefilme leben von den vermittelten Emotionen und Aussagen der Handelnden. Daher sollten Sie sich bewusst entscheiden, ob die eigenen Mitarbeiter und Interviewpartner oder externe Schauspieler und professionelle Sprecher zum Einsatz kommen. Kamerascheue, fehlende Ausstrahlung, oder unsaubere Sprechweise – eine fehlende Expertise bei der Produktion kann die Atmosphäre und damit letztlich die Wirkung eines Werbespots erheblich beeinträchtigen.

Die authentische Wirkung eines Doku-Porträts bzw. von Interviewfilmen ist stark von den darin gezeigten Personen abhängig. Das Format lebt von den vermittelten Emotionen und Aussagen der Handelnden. Kamerascheue, fehlende Ausstrahlung oder eine unsaubere Sprechweise kann die Atmosphäre und damit letztlich die Wirkung des Films erheblich beeinträchtigen. Bei der Produktion ist es deshalb wichtig, Rücksicht auf die Wünsche aller am Dreh beteiligten zu nehmen und die Situation vor der Kamera für Unerfahrene so stressfrei wie möglich zu gestalten. Besonders in Interviewsituationen antworten Menschen oft einsilbig oder zögern, wie sie ihre Antworten formulieren sollen. Hier kann der Filmemacher durch gezieltes Nachfragen die Richtung weisen oder neue Ideen geben.
Da Zuschauer gewöhnt sind, durch Filme unterhalten und nicht nur informiert zu werden, besteht die zweite Herausforderung darin, geeignete Bilder zu den persönlichen Geschichten zu finden, die dem Film einen lebendigen Charakter verleihen. Für Doku-Portraits und Interviewfilme werden in der Regel selten aufwändige Storyboards kreiert. Vielmehr ist ein gutes Gespür für Menschen und Handlungen notwendig. Eine geschulte Kameraführung und attraktive Schnittbilder tragen dazu bei, Interviewsituationen aufzulockern und so assoziativ und thematisch anzureichern. Für die Authentizität des Films ist es dabei wichtig, dass der Rhythmus der Dramaturgie und der Stil der Bildkompositionen insgesamt zur charakterlichen Darstellung des Porträtierten passt.

Jedes Doku-Portrait ist eine auf den Kunden zugeschnittene Lösung. Bei der Konzeption und dem Dreh kommt es nicht nur darauf an, lockere Interviewsituationen zu gestalten, sondern das Gesagte durch attraktiven Schnittbilder aufzulockern. An wie vielen Orten soll dafür gedreht werden? Sind Luftaufnahmen von der Region aufzunehmen? Je nach Umfang und Anzahl der Drehtage variieren dementsprechend die Kosten für u.a. Fahrten, Technikverleih und Filmcrew. In der Postproduktion runden dann Sprechertexte, Musik und Sounddesign das Gesamtbild des Films ab und liefern ein hochwertiges Endprodukt.

Pauschale Aussagen zu den konkreten Kosten lassen sich nicht treffen. Das Budget für ein Doku-Portrait bzw. einen Interviewfilm ist immer abhängig von der individuellen Umsetzung und dem damit verbundenen Aufwand für Konzeption, Dreh und Postproduktion. Kleinere Interviewsituationen ohne spezielle Konzeption und Nachbearbeitung lassen sich bereits ab 900€ realisieren. Für ein Doku-Portrait mit abwechslungsreicher Bildkomposition und stimmigen Sounddesign müssen Sie mit Kosten von 2.000€ bis 10.000€ rechnen.

Für die gesamte Filmproduktion können Sie bei umfangreichen Projekten im Regelfall mit vier bis sechs Wochen rechnen. Kleinere Projekte, die nicht auf aufwendige Konzeptionen oder nachträgliche Korrekturen zurückgreifen, können meist schneller realisiert werden. Reine Interviewsituationen können auch schon innerhalb weniger Tage gefilmt und bearbeitet werden. Wie viel Zeit in die Dreharbeiten und Postproduktion fließen, hängt unter anderem davon ab, wie wohl sich die portraitierten Personen vor der Kamera fühlen. Auch die Anzahl der Drehorte oder gezeigten Ereignisse kann die Dauer der Produktion ausweiten.

Schon vor Produktionsbeginn tauschen wir uns mit Ihnen über die Ziele und die geplanten Einsatzmöglichkeiten Ihres Films aus. Dabei geben wir Ihnen gerne eine unverbindliche Beratung, welche Plattformen sich für die Vermarktung eignen – ob soziale Netzwerke, wie Facebook oder Instagram, berufliche Kanäle, wie Xing oder LinkedIn, oder die gängigen Videoplattformen wie YouTube und Vimeo. Am Ende der Produktion erhalten Sie das finale Produkt in einem Format, dass bereits auf die späteren Verbreitungskanäle abgestimmt ist.

Darüber hinaus kooperieren wir mit regionalen Design- und Werbeagenturen, die für die gezielte Vermarktung Ihres Films zusätzlich eine passgenaue Marketing Kampagne entwerfen können. Wir vermitteln Sie unabhängig von unseren Leistungen gerne auch an unsere Partner, die Sie umfangreich zu Zielgruppenansprache und Verbreitungskanälen beraten oder Ihnen bei der Erstellung von stimmigen Webdesigns und Kommunikationsstrategien helfen.

Wir versuchen als Kreativagentur weg vom Standard zu gehen und stattdessen neue Ideen und Methoden umsetzen. Bei unseren Filmproduktionen legen wir deshalb großen Wert auf die Konzeptentwicklung und einem umfassenden Know-How im Einsatz von Kamera-, Licht- und Ton-Equipment. Unsere Kooperationspartner teilen unseren Anspruch und unsere Leidenschaft für hochwertige Filme. So kommen Kreativschaffenden aus den verschiedensten Bereichen zusammen: Drehbuchautoren, Illustratoren, Schauspieler, Regisseure, Fotografen, Filmemacher, Cutter, Komponisten, Sounddesigner u.v.w.
In der Regel buchen wir als Kreativagentur die Arbeit unserer Partner für die gemeinsame Realisierung von Kundenprojekten. Unabhängig davon vermitteln wir unsere Kunden für anschließende Aufträge gerne auch an die geeigneten Ansprechpartner weiter.
Wir kennen die besonderen Ansprüche der Kreativbranche, deshalb liegen uns faire Arbeitsbedingungen und eine angemessene Bezahlung unserer Kooperationspartner am Herzen. Aus diesem Grund kommunizieren wir stets transparent mit unseren Kunden und Partnern über die Möglichkeiten der Umsetzung und den damit verbunden Zeit- und Kostenaufwand. Wir verstehen uns als Team von Kreativschaffenden mit gemeinsamer Vision, die auf partnerschaftlicher Ebene professionelle Produktionen realisieren.

Wir wollen, dass sich die Kommunikation und der Ablauf so unkompliziert wie möglich gestalten. Deshalb bleiben wir über die gesamte Projektlaufzeit hinweg der direkte Ansprechpartner für unsere Kunden und Partner. So verhindern wir, dass zu viele parallele Kommunikationskanäle die Abläufe beeinträchtigen und behalten stets den Überblick über die einzelnen Produktionsschritte. Natürlich können unsere Kunden und Partner zu jedem Zeitpunkt auch direkt miteinander in Kontakt treten. In vergangen Projekten hat sich jedoch gezeigt, dass die einfache Kommunikation über einen zentralen Anlaufpunkt vorgezogen wird.

Im Normalfall stellen wir Ihnen einen Download-Link bereit, über den Sie zu jedem Zeitpunkt der Filmproduktion die aktuellen Zwischenstände Ihres Films einsehen können. Über den gleichen Link werden Sie am Ende auch das finale Produkt herunterladen und abspeichern können. Unsere Filme fertigen wir standardmäßig in Full-HD (1080p) und Ultra HD (4K) an. Wenn gewünscht, können wir den Film in der Postproduktion zusätzlich in anderen Auflösungen ausspielen oder auf mobile Datenträger überspielen, die sich besser für den späteren Einsatzort eignen.

Für Ihren Film greifen wir in der Regel auf GEMA-freie Musik zurück und lizenzieren einen passenden Musiktitel für das individuelle Projekt. Sie erhalten damit offiziell das Recht, den Titel in Verbindung mit dem Film in allen gängigen Kanälen zu verwenden. Da die Höhe der Kosten und der Umfang der Nutzungsrechte sich maßgeblich an dem späteren Einsatz des Films und der Musik als solche richten, sollten Sie die geplante Verwertung bereits im Vorfeld der Produktion mit uns absprechen. Bei größeren Filmproduktionen kann es sich anbieten, die Nutzung von GEMA-pflichtiger Musik anzumelden. Auch hier hängen die Kosten für die Lizenz vom jeweiligen Titel und dem dazugehörigen Tarif ab. Auf Wunsch beraten wir Sie gerne weiterführend zu diesem Thema.
Solche Lizenzen sind in der Regel nicht-exklusiv, das heißt, der Musiktitel kann auch von anderen Personen lizenziert und verwendet werden. Wenn Sie für Ihren Film ein unverwechselbares Musik- und Sounddesign wünschen, können im Rahmen der Filmproduktion auch eigene Musiktitel komponiert werden. Dafür arbeiten wir mit erfahrenen Komponisten zusammen, die Ihnen im Anschluss an das Projekt, die nötigen Nutzungs- und Verwertungsrechte überlassen.

Sie haben weitere Fragen?
Schreiben Sie uns!
Wir sind jederzeit für Sie erreichbar.
Portrait Hendrik

Hendrik Sadowski

Gründer & Creative Director