ALUMATEL
WEGWEISER

Die Kreativschmiede für Ihre 
Warum sind wir die Richtigen?
Werbespots • Imagefilme • Produktvideos • Eventvideos • Dokuportraits • Interviewfilme • Musikvideos

Wie finde ich das richtige Format?

Filme bleiben nachhaltig im Gedächtnis der Zuschauer, sind unterhaltsam und vermitteln die wichtigsten Informationen in kürzester Zeit. Doch wie lässt sich die anfängliche Idee optimal in einer Filmproduktion umsetzen? Als Werbespot, Eventvideo oder doch lieber in einem klassischen Imagefilm?

Jedes Filmformat hat individuelle Stärken, Einsatzmöglichkeiten und Vermarktungspotentiale. Damit Sie besser einschätzen können, welches Filmformat für Ihr individuelles Vorhaben das Richtige ist, haben wir in unserem Wegweiser die wichtigsten Leitfragen und Definitionen kurz zusammengefasst.

Die wichtigsten Leitfragen

1

Welchen Zweck soll der Film erfüllen?

Machen Sie sich darüber Gedanken, was Sie mit Ihrer Investition erreichen wollen. Welche übergeordneten Ziele sind mit Ihrem Vorhaben verbunden? Soll es Aufmerksamkeit schaffen, Gefühle wecken oder Informationen bereitstellen?

2

Wer ist die Zielgruppe?

Eine genaue Zielgruppendefinition ist wichtig für die Ideenfindung und Konzeption des Films. Klassische Formate bieten eine höhere Reichweite, während speziell zugeschnittene Lösungen oft eine bessere Überzeugungskraft haben.

3

Was ist die Kernbotschaft?

Welche Kommunikationsziele sind mit dem Vorhaben verbunden. Soll der Film informativ, provokativ, emotional oder seriös wirken? Welche Informationen sollen an die Zielgruppe vermittelt werden?

4

Wo soll das Video eingebunden werden?

Egal ob bei Kundengesprächen, im TV oder auf den zahlreichen Social Media Kanälen - Machart und Länge des Films sollten auf die individuellen Ansprüche der Einsatzmöglichkeiten abgestimmt sein.

5

Wie viel Budget steht zur Verfügung?

Je umfangreicher das Projekt, desto höher die Produktionskosten. Durchdachte Konzeptionen und wirkungsvolle Nachbearbeitungen sind nur dann realisierbar, wenn ausreichend Budget dafür eingeplant ist.

Die Formate im Überblick

Werbespot / Werbefilm

kleines Kino – große Emotionen

Anstatt detailliert zu informieren, geht es in einem Werbespot darum, durch kreatives Storytelling und szenische Aufnahmen gezielt Emotionen und Werte zu vermitteln und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Eine durchdachte Dramaturgie, authentische Darsteller und Geschichten mit unerwarteten Wendungen inspirieren, provozieren oder bringen die Zuschauer zum Lachen. Kein anderes Filmformat ist so vielseitig und frei in der Gestaltung. Egal ob im Internet, im TV oder auf der großen Leinwand – Werbespots sind das beliebteste Mittel, wenn es darum geht, sich Gehör zu verschaffen und im Gedächtnis der Zuschauer zu bleiben.

Mehr zum Werbespot

kreativ – mitreißend – einprägsam

Imagefilm

der beliebte Klassiker

authentisch – vielseitig – emotional

Ein guter Imagefilm ist eine digitale Visitenkarte. Er porträtiert eine Person, eine Marke oder ein Unternehmen und baut durch gezieltes Storytelling eine starke, emotionale Verbindung zum Zuschauer auf. Im Vergleich zu einem Werbespot, steht bei einem Imagefilm vor allem die Philosophie des Unternehmens oder der Entwicklungsprozess eines Produkts im Vordergrund. Ziel ist es, den Zuschauern einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren und Vertrauen aufzubauen. Imagefilme gelten als Allrounder und lassen sich online und offline vielseitig einsetzen, z.B. auf Messen, für den Internetauftritt oder bei Recruiting Kampagnen.

Mehr zum Imagefilm

Produktvideo

unterhaltsam und informativ

Ein gutes Produktvideo hebt die einzigartigen Eigenschaften eines Produktes oder einer Dienstleistung hervor und bringt die wichtigsten Informationen und Funktionsweisen in komprimierter Form auf den Punkt. Clevere Animationen untermalen die filmische Umsetzung. Ziel ist es, nicht nur Fakten zu vermitteln, sondern potentiellen Kunden eine ansprechende und professionelle Entscheidungshilfe für den Kauf bereitzustellen. Produktvideos eignen sich sowohl für B2C als auch für B2B Marketing und kommen regelmäßig in Online-Shops, auf Unternehmenswebseiten oder für Messeauftritte zum Einsatz.

Mehr zum Produktvideo

überzeugend – intelligent – auf den Punkt

Eventvideo

authentische Einblicke

inspirierend – eindrucksvoll – nah

Ein Eventvideo begleitet eine Veranstaltung und hält die Ereignisse filmisch fest. Im Gegensatz zum Dokumentarfilm wird hier großer Wert darauf gelegt, die schönsten Momente einzufangen und die Atmosphäre vor Ort widerzuspiegeln. In keinem anderen Filmformat werden Emotionen dabei so authentisch eingefangen. Eventvideos sollen Zuschauern exklusive Einblicke gewähren und so Lust auf Mehr machen. Sie sind grundsätzlich für jede Art und Größe von Veranstaltung denkbar und können eine dokumentarische oder werbende Funktion einnehmen.

Mehr zum Eventvideo

Doku-Portrait / Interviewfilm

Geschichten mit Wirkung

Ein Doku-Portrait (oder Interviewfilm) orientiert sich nicht an klassischer Dramaturgie, sondern versucht stattdessen, Handlungen, Meinungen und Motive authentisch wiederzugeben und zum Nachdenken anzuregen. Neben der Informationsvermittlung, hat das Gezeigte aber auch eine emotionale Färbung. Die Dialogform vermittelt dabei einen hohen Grad an Empathie, Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Doku-Portraits können werbende oder künstlerische Absichten haben und dienen u.a. dazu, die Bekanntheit von Personen zu erhöhen, Einblicke in Geschehnisse zu gewähren oder Verständnis zu schaffen.

Mehr zum Doku-Portrait

tiefgreifend – spannend – ehrlich

Nicht das passende Filmformat?

Nicht immer lässt sich ein Vorhaben in ein bestimmtes Filmformat pressen, sondern ergibt sich vielmehr aus den individuellen Wünschen und Ideen, die darin widergespiegelt werden sollen. Deshalb legen wir bei unseren Produktionen großen Wert darauf, kundenorientierte Lösungen zu schaffen, statt Standardformate abzufilmen. Lassen Sie sich doch von unseren bisherigen Projekten inspirieren, oder melden sich direkt bei uns. Wir beraten Sie gerne bei der Umsetzung Ihres Vorhabens.

Mehr zu bisherigen Projekten
Lust auf ein eigenes Projekt?
Das Wichtigste auf einen Blick!

Um einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Film zu erstellen, müssen wir als Filmproduktion wissen, welche Ziele und Absichten damit verbunden sind: Soll der Film die allgemeine Bekanntheit Ihrer Marke steigern oder potentielle Kunden von Ihrem Vorhaben überzeugen? Wo soll der Film später zum Einsatz kommen? Solche essenzielle Fragen müssen vor Beginn der Produktion gemeinsam definiert und beantwortet werden. Hilfreich für uns sind auch Ihre groben Ideen, welchen Charakter das Endprodukt annehmen soll: Ist die Tonalität eher emotional, gar lustig oder provozierend, oder doch klassisch seriös? Natürlich helfen wir Ihnen auch gerne dabei, diese Fragen zu erarbeiten und stehen Ihnen beratend zur Seite. Das Wichtigste ist: Der finale Film soll Ihre Vorstellungen widerspiegeln und genau das vermitteln, wofür Sie stehen.

Die Produktionsdauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, sodass sich keine pauschalen Aussagen treffen lassen. Im Regelfall können bei einem umfangreichen Projekt vom Auftragseingang bis zum fertigen Film sechs bis acht Wochen vergehen. Formate, die nicht auf eine aufwändige Konzeption zurückgreifen müssen, wie Interviews oder Eventfilme, können meist schon innerhalb weniger Tage realisiert werden. Neben der Größe des Projekts und dem Anteil der kreativen Konzeption, ist vor allem die offene Kommunikation und eine reibungslose Zuarbeit auf der Kundenseite entscheidend.

Von einer Realverfilmung (auch Realdreh) spricht man immer dann, wenn die reale Umgebung und die Handlungen realer Schauspieler oder andere Protagonisten mit der Kamera eingefangen werden. Im Gegensatz dazu entstehen Animationen erst am Computer und basieren auf Zeichnungen oder digitalen Effekten. Im Prinzip kann jedes Thema oder Projekt als Realverfilmung umgesetzt werden, egal ob Werbespot, Spielfilm oder Erklärvideo. Einige Zwecke rechtfertigen die Umsetzung als Realdreh eher als andere, z.B. dann, wenn Emotionen glaubwürdig auf die Zuschauer übertragen oder authentische Einblicke über Produkte und Veranstaltungen vermittelt werden sollen. Um komplexe Inhalte verständlich zu übermitteln oder kreative Akzente zu setzen, werden Realverfilmungen in der Postproduktion immer öfter durch Animationen ergänzt. Dadurch können die Vorteile beider Formate zu einem einmaligen Filmerlebnis kombiniert werden. Gute Animationen stellen, genauso wie professionelle Dreharbeiten, hohe Anforderungen an die Gestalter. Wenn es um die Produktion wirkungsvoller Unternehmensfilme und Doku-Portraits geht, sind Realverfilmungen nach wie vor das beliebteste Format.

Die authentische Wirkung eines Films ist stark von den darin gezeigten Protagonisten abhängig. Besonders Imagefilme und Werbespots leben von den vermittelten Emotionen und Aussagen der Handelnden. Daher sollten Sie sich bewusst entscheiden, ob die eigenen Mitarbeiter und Interviewpartner oder externe Schauspieler und professionelle Sprecher zum Einsatz kommen. Kamerascheue, fehlende Ausstrahlung, oder unsaubere Sprechweise – eine fehlende Expertise bei der Produktion kann die Atmosphäre und damit letztlich die Wirkung eines Films erheblich beeinträchtigen. Gleichzeitig ist die Situation vor der Kamera für Unerfahrene mitunter sehr unangenehm und mit Stress verbunden. Sind eigene Mitarbeiter oder andere Laien in die Produktion involviert, sollte stets Rücksicht auf das Befinden und die Wünsche aller am Dreh beteiligten genommen werden.

Die Kosten eines Films sind maßgeblich vom Umfang der Produktion abhängig. An wie vielen Orten soll gedreht werden? Wird ein Greenscreen verwendet oder müssen reale Orte gestaltet werden? Sollen Luftaufnahmen aufgenommen werden? Je nach Konzept variieren die Kosten für u.a. Requisiten, Fahrten, Technikverleih, Raummieten und Schauspieler-Gagen. Beim Dreh orientiert sich die Anzahl der Beteiligten an dem Umfang des Projekts: Je größer dieses ist, desto mehr Personal muss für Regie, Kameraführung, Licht, Ton uvm. eingeplant werden. Gleiches gilt für die Postproduktion: Je umfangreicher das Konzept, desto mehr Zeit und Geld müssen für Farbkorrektur, Schnitt, Animationen und Sounddesign eingeplant werden. Um Inhalte und Emotionen besser zu vermitteln werden Filme zudem oft durch professionelle Sprecher oder Musik begleitet, deren Einsatz mit weiteren Kosten verbunden ist.

Pauschale Aussagen zu den konkreten Kosten einer Filmproduktion möchten wir ganz bewusst nicht treffen. All unsere Filmprojekte sind immer auf den Kunden zugeschnittene Lösungen. Uns ist wichtig, dass unsere Kunden sich bewusst sind, dass ein höheres Filmbudget allen Beteiligten die Möglichkeit eröffnet, mehr Zeit und Expertise in die Produktion einfließen zu lassen, und damit letztlich der Qualität des Endproduktes zu Gute kommt.

Alle Fragen
Unser Wegweiser hat noch Fragen offen gelassen?
Schreiben Sie uns!
Wir beraten Sie gerne zu Filmformat,
Budget und Einsatzmöglichkeiten.
Portrait Hendrik

Hendrik Sadowski

Gründer & Creative Director